Aktuelle Informationsmaterialien (Stand: März 2020)

Seit dem 2. März 2020 ist das Ausbringen gebietsfremder Pflanzen im Rahmen von Begrünungsmaßnahmen in der freien Natur genehmigungspflichtig.

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen aktuelle Informationen zu den fachlichen und rechtlichen Grundlagen für Begrünungen in der freien Natur im Freistaat Sachsen zur Verfügung.

Für aktuelle Informationen zum Vollzug §40 Abs.1 BNatSchG im Freistaat Sachsen konsultieren Sie bitte auch die Homepage des Sächsischen Staatsministeriums für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft: https://www.natur.sachsen.de/informationen-30664.html

Warum gebietseigen begrünen?

In diesem Beitrag geben wir einen Überblick zu den naturschutzfachlichen, ökonomischen und rechtlichen Gründen, die für eine Verwendung von gebietseigenem Saat- und Pflanzgut bei Begrünungen in der freien Natur sprechen.

Rechtliche Grundlagen für die Ausbringung von Saatgut und Gehölzen in der freien Natur im Freistaat Sachsen

Hier informieren wir Sie über die im Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) festgelegten Bestimmungen zum Ausbringen von Saatgut und Gehölzen in der freien Natur. Zentrale Begriffe wie "Art", "freie Natur", "gebietseigen", "Vorkommensgebiet" werden erläutert sowie Informationen zur Beantragung der Genehmigung nach §40 (1) BNatSchG im Freistaat Sachsen bereitgestellt.

Begrünungen mit gebietseigenen Gräsern und Kräutern

In diesem Beitrag geben wir einen Überblick über die verschiedenen Begrünungsmethoden mit gebietseigenen Gräsern und Kräutern sowie die Produktion und Zertifizierung von Regiosaatgut. Anwender erhalten Antworten auf Fragen wie "Welche Gebietsgrenzen sind bei der Ausbringung von Pflanzen in der freien Natur zu beachten?, "Welche Gräser- und Kräuterarten dürfen im Freistaat bei Ansaaten verwendet werden? Informationen zur aktuellen Verfügbarkeit von Regiosaatgut für die sächsischen Regionen sowie einige Empfehlungen für die Ausschreibung von Begrünungen mit gebietseigenem Saatgut in der freien Natur ergänzen den Beitrag.

Begrünungen mit gebietseigenen Gehölzen

Welche Baum- und Straucharten dürfen in Sachsen in der freien Natur gepflanzt werden? Welche Vorkommensgebietsgrenzen müssen beim Ausbringen beachtet werden? Wie erkenne ich gebietseigene Gehölzware? Hier finden Sie Antworten auf diese Fragen ebenso wie Hinweise zur aktuellen Verfügbarkeit von gebietseigener Baumschulware für die sächsischen Regionen und zur Ausschreibung von Begrünungen mit Gehölzen in der freien Natur.

Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V. (DVL) · Promenade 9 · 91522 Ansbach
Tel.: +49 (0)981-1800-990 · E-Mail: info@lpv.de · Internet: www.lpv.de