Download

Faltblatt "Genetische Vielfalt erhalten"
Erschienen am 01.06.2019.
Sie erhalten Informationen zu gebietseigenen Gräsern, Kräutern und Gehölzen.

Bestellen können Sie das Faltblatt gegen Versand- und Verpackungskosten unter bestellung@lpv.de, gerne auch zum auslegen oder verteilen in größerer Auflage.

190529_DiverGenPlus_Faltblatt.Genetische_Vielfalt_erhalten.pdf | 3.5 MB

Gebietseigenes Saatgut und gebietseigene Gehölze in Sachsen
Herkunftssicherung, Ausschreibung und Verwendung

Farbige Broschüre 28 S. (2019/02)

Überarbeitete und aktualisierte Version

Ab dem 1. März 2020 bedarf jede Ausbringung von Pflanzen gebietsfremder Arten in der freien Natur laut §40(1) des Bundesnaturschutzgesetzes (BNatSchG) der behördlichen Genehmigung. Sachsen ist Vorreiter in der Produktion gebietseigener Gehölze und gebietseigenen Saatgutes und liefert mit dieser Handreichung Hinweise die bundesweite Relevanz besitzen. Sehr ausführlich sind die Themen Beschaffung, Ausschreibung und Zertifizierung behandelt. Die Broschüre wurde bereits im Jahr 2016 erstellt und liegt nun in überarbeiteter und aktualisierter Auflage (Stand Februar 2019) vor.

Handreichung_gebietseigenesSaatgut_Gehoelze_2019.pdf | 2.0 MB

DVL-Projekt „DiverGen“gebietseigenes Saatgut und gebietseigene Gehölze in Sachsen

Vortrag 23. September 2015

"Ingenieurbiologie – Regionalwirtschaft - Artenschutz -
DVL-Projekt „DiverGen“gebietseigenes Saatgut und gebietseigene Gehölze in Sachsen"

Autor: DVL, R. Schubert

Download hier

Produktion gebietseigener Gehölze in Bayern aus Sicht einer Baumschule

Vortrag 03. September 2015

"Produktion gebietseigener Gehölze in Bayern aus Sicht einer Baumschule"

Autor: eab- Bayern, Christoph Zirnbauer

Download hier

Was sagen uns genetische Marker über gebietseigene Wildobstarten?

Vortrag 03. September 2015

"Was sagen uns genetische Marker übergebietseigene Wildobstarten? Erhaltung der innerartlichen Vielfalt gebietsheimischerWildobstarten in Sachsen‘"

Autor: SBS, Dr. S. Reim

Download hier

Von der Kartierung bis zur Ernte

Vortrag 03. September 2015

"Von der Kartierung bis zur Ernte - PraktischeUmsetzung am Beispiel von seltenenWildobstarten"

Autor: Grüne Liga, F. Lochschmidt und A. Proft

Download hier

Gebietseigene Gehölze in Sachsen

Vortrag 03. September 2015

"Gebietseigene Gehölze in Sachsen - Stand des DVL-Projektes DiverGen"

Autor: DVL, R. Schubert

Download hier

10 Jahre Erfahrungen mit direkt geernteten Samengemischen

Vortrag 02. Juni 2015

"Erfolgreiche Neuanlage von artenreichem Grünland in Stadt und Land -
10 Jahre Erfahrungen mit direkt geernteten Samengemischen in Sachsen"

Autor: DVL, R. Schubert

Download hier

Vorstellungen neuer Mischungen für Wildsamen-Ansaaten in der freien Landschaft

Vortrag I auf dem Wildpflanzentag (Lommatzsch, 29.05.2015)

"Vorstellungen zu neuen Mischungen für Wildsamen-Ansaaten in der freien Landschaft"

Autor: DVL, R. Schubert

Download hier

Regiosaaten - Richtig ausschreiben, effektiv kontrollieren

Vortrag II auf dem Wildpflanzentag (Lommatzsch, 29.05.2015)

"Richtig ausschreiben, effektiv kontrollieren - Praxistipps für den Einsatz von Regiosaaten in der Ingenieurbiologie"

Autor: Haß Landschaftsarchitekten, B. Haß, J. Ganzauge

Download hier

Blühmischungen für Wild- und Honigbienen

Vortrag III auf dem Wildpflanzentag (Lommatzsch, 29.05.2015)

"Intelligente Blühmischungen für Wild-­ und Honigbienen in Sachsen - attraktiv und zielgerichtet"

Autorin: Dr. A. Grüttner, Gutachterin für Naturschutz und Landschaftsökologie

Download hier

Leitfaden zur Verwendung gebietseigener Gehölze

Dieser Leitfaden fasst die Ergebnisse der Arbeitsgruppe „Gebietseigene Gehölze“ am BMU, in der das DVL-Landesbüro Sachsen Mitglied ist, zusammen.Er richtet sich sowohl an Naturschutzbehörden, als auch an ausschreibende Stellen und Planer. Er soll Hilfestellung geben bei wichtigen Fragen der Praxis, z. B. in welchen Fällen „gebietseigen“ ausgeschrieben werden soll und welche Vorkommensgebiete und Positivarten zu Grunde gelegt werden. 


Der Leitfaden hat einen empfehlenden Charakter und stellt naturschutzfachlich einen Mindeststandard dar. Das heißt, länderspezifische Regelungen dürfen darüber hinausgehen

Dowload hier!

Er konzentriert sich auf die Umsetzung der Regelungen für die Verwendung gebietseigener Gehölze in der gesetzlichen Übergangszeit bis zum 1. März 2020. Erst danach gilt die neu gestaltete Genehmigungspflicht nach BNatSchG § 40(4) uneingeschränkt.

Das grüne Wunder - Naturnahe Begrünungen mit gebietsheimischen Diasporen

"Das grüne Wunder" - Naturnahe Begrünung mit gebietsheimischen Diasporen zeigt Beispiele wie Heublumensaat, Mähgutübertragung und Rohbodensicherung mit gebietseigenem Saatgut erfolgreich sind.

Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V. (DVL) · Promenade 9 · 91522 Ansbach
Tel.: +49 (0)981-1800-990 · E-Mail: info@lpv.de · Internet: www.lpv.de