Bezugsquellen

Um gebietseigene Gehölze für Pflanzungen in der freien Natur in Sachsen zu beziehen, können Sie sich an folgende Anbieter, Erzeugergemeinschaften und Verbände wenden:

Produzenten in Sachsen:

Produzenten in Süddeutschland:

Einige Baumschulen der Erzeugergemeinschaft für autochthone Baumschulerzeugnisse in Süddeutschland stellen gebietseigene Gehölze für das Vorkommensgebiet 3 ("Südostdeutsches Hügel- und Bergland") zur Verfügung. Anfragen bitte an die Erzeugergemeinschaft richten:

www.autochthon.de

Produzenten in Brandenburg:

Suchen Sie gebietseigene Gehölze für das Vorkommensgebiet 2 ("Mittel- und Ostdeutsches Tief- und Hügelland") können Sie sich auch an pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes in der Region Brandenburg-Berlin e.V. wenden, der Sie gerne an die entsprechenden Baumschulen vermittelt:

www.gebietsheimische-gehoelze.de

Produzenten in Norddeutschland:

Suchen Sie gebietseigene Gehölze für das Vorkommensgebiet 2 ("Mittel- und Ostdeutsches Tief- und Hügelland") können Sie sich auch an die Erzeugergemeinschaft für gebietseigene Baumschulerzerzeugnisse in Nord-Westdeutschland w.V. (ESB) wenden, die Sie gerne an die entsprechenden Baumschulen vermittelt. Die ESB wird bereits durch die Zertifizierungsstelle Zertifizierung Bau nach dem Fachmodul "gebietseigene Gehölze" des BMU zertifiziert:

https://gebietseigen.de

Hundsrose (Rosa canina agg.)
Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V. (DVL) · Promenade 9 · 91522 Ansbach
Tel.: +49 (0)981-1800-990 · E-Mail: info@lpv.de · Internet: www.lpv.de